Was bisher geschah...

ERWEITERUNG DES PROJEKTGARTENS 2020

Mit der Fällung brüchiger Bäume ist jetzt der zweite Abschnitt des Projektgartens eingeleitet.


🐜🐜🐜

2020 wurde ein weiteres Ziel erreicht: die Emschergenossenschaft hat eingewilligt uns das anliegende Grundstück zur Zwischennutzung zu überlassen. Dort werden unter anderem Naturlehrpfade und eine Wildwiese entstehen. Weitere Programme und Aktionen in Verbindung mit den Themen der IGA 2027 sind in Planung. Der Projektgarten befindet sich in stetiger Entwicklung. Ein Besuch lohnt sich.

Kontakt:
Christoph Werdelmann
Tel: 0231-177530-30
Mail: cwerdelmann@ewedo.de

Christian P. Grün
Tel: 0231-177530-23
Mail: cgruen@ewedo.de

Der Projektgarten

EIN FLECKCHEN GRÜN IM ASPHALTDSCHUNGEL

Es begann alles Anfang 2017. Ein verwildertes Grundstück am westlichen Ende der Rheinischen Straße wurde durchforstet, von Steinen und Müll befreit, aus Schnittgut ein Naturzaun errichtet und Wege ausgelegt. So wurde im Rahmen der Stadtentwicklung ein Ort geschaffen, der die Begegnung zwischen Mensch und Natur in urbanisiertem Gebiet ermöglicht. Der Projektgarten.

Das Flurstück 363 wurde als Bestandteil und in Kooperation mit der IGA 2027 integriert, da der Projektgarten aufgrund seiner geographischen Lage zu der Fläche in Huckarde in besonderer Nähe steht. Zur Unterstützung und Pflege sowie Verkehrssicherung des umliegenden Areales sind vom Jobcenter Dortmund AGH-Stellen eingerichtet worden, wo Langzeitarbeitslosen die Möglichkeit gegeben wird, sich in diesem Projekt einzubringen und ihren Alltag sinnvoll zu strukturieren. Dies soll ihnen den Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt erleichtern. Der Garten bietet Platz zum Erkunden und Verstehen der Natur für Groß und Klein. Verschiedene Beete laden zum Gärtnern, Säen und Ernten ein. Sowohl heimische Wildpflanzen als auch Gemüse können sich hier entfalten. Im Vordergrund unserer Arbeit steht der pädagogische Ansatz, Kinder für die Natur zu begeistern: diese zu lieben und zu achten. Wichtig ist uns auch traumatisierten Kindern aus Flüchtlingsfamilien die lebendige Pflanzenwelt spielerisch nahe zu bringen. Da es vielen Familien nicht möglich ist in den Urlaub zu fahren und sie in städtischen Gebieten weder über Balkon noch Garten verfügen, bietet der Projektgarten die Möglichkeit unter Anleitung Projekte mit Holz zu erarbeiten, sich an Arbeitsgruppen zu den Themen Bauen und Gestalten zu beteiligen und anderen gemeinsamen Aktivitäten, wie Basketball, Federball … spielen. Daher gibt es auch immer wieder verschiedene Aktionen z.B. im Rahmen eines Sommerferienprogrammes, Eiersuchen zu Ostern oder ein Treffen mit dem Nikolaus und Knecht Ruprecht, die wir schon erfolgreich umgesetzt haben. In Zusammenarbeit mit der Kinderbetreuung von Flüchtlingskindern im Alter von 3-6 Jahren und der Kiwi-Kinder (Kinder aus sozial schwächeren Familien) im Alter von 6-16 Jahren des VMDO sowie Kindergärten in der Umgebung. Des Weiteren laden wir Schulklassen und Kindergärten unter dem Motto was „Was wächst denn da?“ herzlich ein, nach vorheriger Anmeldung, mit uns auf Erkundungstour durch den Garten zu gehen.

EIN NEUES ZUHAUSE FÜR DIE KOLLEG-BIENEN

Am 27.02.2021 sind die vier Schulbienenvölker des Westfalen-Kollegs umgezogen. Zu sehr früher Stunde verfrachteten die beiden Schulimker die Beuten aus dem Gildenpark, in denen die Bienen untergebracht sind, in die Kofferräume und brachten die Völker zum neuen Standort an der Rheinischen Straße 244, wo Herr Grün, Werkstattleiter und Betreuer des Projektgartens, bereits wartete und die Neuankömmlinge begrüßte.


Den ganzen Artikel gibt es auf der Seite des WKDO zu lesen.

Einzug der Kolleg-Bienen

TAG DES VORLESENS

Seit 2004 setzt der bundesweite Vorlesetag ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens.
Jedes Jahr am dritten Freitag im November begeistert der Aktionstag Kinder und Erwachsene für Geschichten. Der Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung.

Im letzten November fand zu diesem besonderen Tag ein kleines Vorlesefest im Projektgarten statt. In wunderbarer Lagerfeuer-Atmosphäre lauschten Klein und Groß spannenden Abenteuern.


Vorlesetag